University of the West of Scotland – 2021

Die University of the West of Scotland verfügt über keinen zentralen Standort, stattdessen liegen die Campus verteilt in vier historischen west- schottischen Städten (Ayr, Dumfries, Lanarkshire, Paisley) und von welchen die beiden größten schottischen Städte Edinburgh und Glasgow nicht weit entfernt liegen. Dazu gibt es einen Internationen Campus in Ost-London.

Dumfries in Schottland
Dumfries, Schottland

Inhaltsverzeichnis

Steckbrief

  • Gesamtzahl Studierende: 16.105 (Stand: 2019/20)
    • Weiblich: 10.545 (65,5 %)
    • Männlich: 5.560 (34,5 %)
    • Divers: 5 (< 0,1 %)
  • Verteilung der Studierenden nach Herkunft
    • Schottland: 13.750
    • UK (ohne Schottland): 875
    • EU: 615
    • Rest der Welt: 870
Herkunftsverteilung an der University of the West of Scotland
  • Knapp 1.300 Mitarbeiter, davon rund 600 akademisches Personal
  • Studierende aus über 70 Ländern weltweit

Fakultäten

Die University of the West of Scotland (UWS) ist in vier Academic Schools organisiert, welche die Bereiche Lernen, Lehre und Forschung abdecken. Sie setzt sich aus folgenden Schools zusammen:

  • Business & Creative Industries
  • Computing, Engineering & Physical Sciences
  • Education & Social Sciences
  • Health & Life Sciences

Die Universität bietet zudem insgesamt über 150 Undergraduate- und Postgraduate-Kurse an. Diese finden Sie in der Kurs-Suche hier.

Rankings 2021

Um einen Überblick zur Popularität und Bedeutung von diversen Universitäten zu erlangen, haben zahlreiche Seiten und Institutionen ein Ranking über alle Universitäten weltweit veröffentlicht. Diese unterscheiden sich je nach Betrachtungskriterien. Für das weltweite Ranking berücksichtigt diese Webseite das Ranking von timeshighereducation.com. Für das Ranking aller Universitäten des Vereinigten Königreichs wird sich am Ranking von thecompleteuniversityguide.co.uk orientiert.

Weltweit

Die UWS schneidet im weltweiten Ranking eher mäßig ab. Im Jahr 2021 belegt die Universität Platz 501-600. Damit bewegt sie sich allerdings trotzdem im oberen Drittel aller 1.500 Universitäten, die in diesem Ranking erfasst werden.

In den sogenannten Impact-Rankings schneidet die UWS deutlich besser ab. Von über 1.100 erfassten Universitäten, konnte sie Platz 101-200 belegen. Die Impact-Rankings stellen eine Bewertung der Universitäten bezüglich des Erreichens der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) dar.

UK Ranking

Im Gegensatz zu den weltweiten Rankings befindet sich die University of the West of Scotland im landesinternen Ranking im unteren Drittel aller erfassten Universitäten. Sie konnte im Jahr 2021 lediglich Platz 109 von 130 belegen. Wie in der nachfolgenden Grafik zu sehen ist, hat es die UWS auch in den letzten 5 Jahren nie unter die 100 besten britischen Universitäten geschafft.

Ranking University of the West of Scotland in Großbritannien

Studiengebühren 2021/2022

Die Studiengebühren haben sich nach dem Brexit im Vereinigten Königreich deutlich erhöht und sind für Studierende aus dem Ausland wesentlich teurer als in Deutschland. Zudem wirkte sich der Brexit auch auf den Status aller Nicht-UK-Studierenden aus, da diese (egal, ob aus der EU oder nicht) keine finanziellen Vorteile mehr genießen. Es gilt zu erwähnen, dass die Studiengebühren je nach Studiengang sehr stark schwanken können.

Studierende aus der EU, welche ein Vollzeit-Undergraduate-Studium in Angriff nehmen, müssen im akademischen Jahr 2021/2022 mit Gebühren zwischen £ 13.000 und £ 17.000 pro Jahr rechnen.

Diese Zahlen beziehen sich auf Beispiel-Gebühren der Fächer „Accounting“, „Midwifery“ und „Mechanical Engineering“. Die Gebühren variieren je nach Studiengang und können fachspezifisch in der „Course Search“ eingesehen werden.

Auch die Gebühren für ein Vollzeit-Postgraduate-Studium unterscheiden sich kaum. Im akademischen Jahr 2021 liegen auch diese im Bereich zwischen £ 13.000 – £ 17.000 pro Jahr.

Diese Zahlen beziehen sich auf Beispiel-Gebühren der Fächer „Biotechnology“, „International Management“ und „International Politics“. Die Gebühren variieren je nach Studiengang und können fachspezifisch in der „Course Search“ eingesehen werden.

Zulassungsvoraussetzungen für Deutsche

Die Webseite geht hierbei auf die allgemeinen Voraussetzungen für das Undergraduate- und Postgraduate-Studium ein. Dabei gilt Folgendes zu beachten: Viele britische Universitäten haben spezielle Studienvoraussetzungen für jeden Studiengang!

Undergraduate (Bachelor)

Ein Undergraduate-Studium ist das Äquivalent zum Bachelor-Studium. So ist eine abgeschlossene Allgemeine Hochschulreife (Abitur) meistens Grundvoraussetzung für eine Immatrikulation. Die UWS nennt nur sehr grobe Voraussetzungen, wobei in aller Regel ein Abitur-Durchschnitt von mindestens 3,0 erwartet wird. Allerdings gibt es zahlreiche fachspezifische Voraussetzungen, die sehr individuell sind und direkt bei den jeweiligen Kursen eingesehen werden können. Dafür können Sie die Undergraduate-Kurs-Suche hier nutzen.

Postgraduate (Master)

Das Postgraduate-Studium ist hingegen das Äquivalent zum Master-Studium. Zusätzlich sind Doktoranden inkludiert. Auch hier nennt die Universität keine detaillierten Bedingungen, wobei davon auszugehen ist, dass entweder ein guter Bachelor-Abschluss oder ein sonstiger Fachhochschulabschluss (ggf. Diplom) benötigt wird. Darüber hinaus wird erwähnt, dass unter Umständen gute bis sehr gute Mathematik- sowie Englisch-Kenntnisse erforderlich sind. Auch hier finden Sie genau Informationen in der Postgraduate-Kurs-Suche.

Wichtig: Besonders bei Masterstudiengängen werden eine Vielzahl von fachspezifischen Anforderungen gestellt, welche meistens in der Form von Arbeitsproben (z.B. Papers) erbracht werden müssen. Oftmals findet zudem ein individuelles Gespräch oder Prüfung statt.

Englischvoraussetzungen

Wie an den meisten englischsprachigen Universitäten gilt: Ist Englisch nicht die Muttersprache, so wird ein Nachweis über entsprechende Kenntnisse benötigt. Der gewöhnlichste Nachweis wird durch den IELTS-Test abgelegt. Auch die University of the West of Scotland berücksichtigt IELTS. Es wird ein Mindestscore von 6.0 gefordert, wobei kein Teilbereich unter 5.5 liegen darf.

Die Universität bietet noch viele weitere Möglichkeiten zum Englischkenntnis-Nachweis. Eine Übersicht finden Sie hier.